Selbst bei bringen oder eine Drohnenschulung besuchen?

Der autodidaktische Einstieg in den Umgang mit Drohnen ist auch ohne eine Drohnenschule dank ausführlicher Youtube-Videos und Drohnenforen machbar. Die Kanäle von Artur Konze oder Ralph´s Fotobude sind bekannt für ihre Youtube-Präsenz. In einem der zahlreichen Drohnen-Foren finden sich massig Informationen zu nahezu jeder Fragestellung. Das Verkehrsministerium hat auch einen kleinen Leitfaden zum rechtlich legalem Umgang mit Drohnen veröffentlicht.

Nachteil des autodidaktischen Lernens ist bei dem Umgang mit Drohnen die vielfach vorhandene Fehlinformation in Onlinemedien.
Auch ein Trainer einer rennomierten Drohnenschule kann Fehler machen, aber dieses Risiko ist um ein Vielfaches geringer als beim Selbststudium.

Für den privaten Anwender reicht ein Selbststudium oft aus, auch wenn ein geringes Restriko der Fehl- bzw. Nichtinformation bleibt. Beim Drohneneinsatz im Handwerk, Industrie und Filmproduktion sollten aber alleine aus versicherungstechnischen Gründen alle Drohnenpiloten einen „Drohnenführerschein“ machen.

Einerseits steigert eine gute Schulung die Sicherheit und Qualität der Drohnenflüge. Andererseits bietet sie eine günstige Form der Ausbildung, da die Mitarbeiter durch die Drohnenschulung die wichtigsten Informationen zum Drohneneinsatz in Kürze an die Hand bekommen.

Im Fall des autodidaktischen Lernens sind Schäden und Absturz der Drohne keine Seltenheit, besonders im gewerblichen Einsatz. Daher wird auch Ihr Material durch die Schulung langfristig geschont.
Zu guter Letzt wird eine anerkannte Drohnenschulung auch von vielen Landesluftfahrtbehörden vorrausgesetzt, auch die Versicherungen könnten bei nicht ausreichender Befähigung des Drohnenpilotens die Leistung verweigern.

Es gibt viele gute Beispiele von sehr erfolgreichen und professionellen Drohnenpiloten, die dies ohne eine offizielle Drohnenschulung erreicht haben.
Da die Drohnenschulungen aber mittlerweile nur noch etwa 350-450 EUR pro Person kosten, sollte es die höhere Qualität und Zeiteeffizienz speziell kommerziellen Anwendern „wert“ sein.

drohnenschule